3 Dinge, die den Sex erst so richtig erfüllt machen

 

Sex ist und bleibt einfach ein heißes und spannendes Thema und ich könnte tagelang darüber schreiben 🙂 Wie sieht dein Sexleben derzeit aus? Bist du glücklich und erfüllt es dich von Herzen? Oder ist es eher die Variante: bin schon froh, wenn es überhaupt passiert? Vielleicht hast du aber auch Ängste und vermeidest das Thema Sex eher? Dabei ist es doch wunderschön und so komplex zugleich 🙂 Nirgendwo sind wir verwundbarer als beim Sex und mit fast nichts wird mehr Geld verdient. Es ist naturgegeben und jede Epoche hat seine Besonderheiten damit. Ein Leben ohne Sex ist nicht denkbar, da wir sonst ja noch aussterben würden. (wer weiß wohin sich das so entwickelt) 🙂 Für uns dient Sex ja schon lange nicht mehr nur der Fortpflanzung, sondern auch der Lust, der Freude, der Entspannung, der Befriedigung und gehört zu einer Partnerschaft (wenn sie gut läuft) definitiv dazu. Warum ist es nur so kompliziert? Wenn du Frauen über Sex reden hörst, hört es sich definitiv anders an, als bei den Männern 🙂 Liegt vermutlich an den unterschiedlichen Hirnwindungen 😉 Letztlich liegt es, (wie immer) an der Prägung und an den bisherigen Erfahrungen mit dem Thema. Und da kann in der Vergangenheit so unendlich viel schief gelaufen sein! Wenn deine Eltern es nicht optimal geschafft haben, dich mit dem Thema Sex gut vertraut zu machen, oder dir die ersten Male nicht so geglückt sind, kann es sein, dass du kein wirklicher Freund von Intimitäten bist. Kann auch genau das Gegenteil sein. Kann auch sein, dass du schon früh Grenzüberschreitungen erlebt und dir ein bestimmtes Verhalten angeeignet hast, um damit umgehen zu können. Es gibt so unzählig viele verschiedene Möglichkeiten und Varianten, warum es sich noch nicht so richtig gut und erfüllt anfühlt. Die kann ich gerne in meinem neuen Seminar mit dir erarbeiten und dich zu einer glücklichen Sexualität führen. Heute trage ich hier mal 3 wichtige und relevante Aspekte für erfüllten Sex zusammen 🙂

 

1. Aspekt: Flirten muss gekonnt sein (auch noch in der Partnerschaft)

Flirten ist für mich schon das Vorspiel und fängt nicht erst mit dem berühren der entsprechenden Körperteile an (wie manche Menschen ja immer noch glauben) 😉 Dazu gehört:

  • der spielerische Umgang miteinander
  • der Humor und die Leichtigkeit zum Sex
  • die Freude daran, die Lust zu erwecken (mit kleinen Anspielungen so zwischendurch…sich etwas heiß machen) usw.
  • das Funkeln in den Augen zu sehen, beim Gedanken an den Sex
  • den verführerischen Blick quasi schon auf der Haut zu spüren
  • flüchtige, fast zufällig und unauffällige Berührungen
  • ernst gemeinte Komplimente
  • das Begehren zu sehen, zu spüren, zu hören ohne es wirklich gesagt zu bekommen

Dazu gehört natürlich, dass man sich selber begehrenswert findet, sich selber liebt und mit sich eine schöne Sexualität hat. Falls es da schon Schwierigkeiten gibt, lass uns drüber reden.

 

2. Aspekt: rein hören statt zu hören!

Womit wir beim schwierigsten Thema überhaupt wären: der Kommunikation. Denn hier entstehen die größten Missverständnisse… Wenn du guten und erfüllten Sex haben möchtest, Höre in dein Gegenüber REIN!

  • mach dich frei von deinen Themen, schaffe Platz in dir (da fängt es schon an und die meisten schaffen das noch nicht optimal)
  • höre hin, was sein Gegenüber sagt, ohne das deine Gedanken weiter vor sich hin brabbeln (also nicht an den Einkauf, die Bügelwäsche, die Hausaufgaben, den Dienst…denken)
  • schaffe Raum für aktive „HÖRZEIT“
  • schaffe Atmosphäre für den „PRIVATE TALK“ (hier ist vielleicht vorher Unterstützung gefragt, damit sich beide einlassen können)
  • stelle intime, persönliche Fragen (nur so wirst du wirklich erfahren, was dein Gegenüber sich wünschst, was es braucht, was es beschäftigt, was es ängstigt usw.)
  • öffne dich genau so und teile dich mit
  • tauche in die Welt deines Gegenübers ein (gehe durch die Ohrmuschel direkt in sein Herz)
  • frage nach, bis du genau verstehst und überprüfe, ob du es wirklich richtig verstanden hast
  • finde heraus, was euer Ding ist und mache Rituale daraus

Nur zuhören reicht da nicht aus. Reinhören und noch besser Reinfühlen ist wesentlich intensiver und erfolgreicher und vermindert massiv die Missverständnisse! Dazu gehört natürlich eine absolute Offenheit und Ehrlichkeit, womit wir wieder beim ersten Aspekt wären. Wenn es da noch Schwierigkeiten gibt, weißt du ja jetzt, bin ich an deiner Seite.

 

3. Aspekt: Geben und Nehmen (auf allen Ebenen)

Ohne diesen Aspekt ist und bleibt es eine Einbahnstraße oder führt direkt in die Sackgasse! Wenn du nur eine schnelle Nummer willst, wird das mit der Erfüllung nie was. Lässt du dich auf dein Gegenüber nicht voll und ganz ein, berühren sich zwar Körper, aber mehr auch nicht. (noch genialer ist es, wenn sich auch die Seelen berühren, aber anderes Thema) 😉 Ich rede hier nicht mal von Liebe, denn guter Sex kann auch rein körperlich sehr erfüllend sein. Wobei die Liebe das Sahnehäubchen oben drauf ist 😉 Es geht auch nicht um eine ausgeklügelte oder raffinierte Technik, sondern um echte Freude an der Freude des anderen. 

  • der Höhepunkt des anderen pusht quasi den eigenen
  • es kann auch ohne offensichtlichen Höhepunkt total erfüllend sein
  • es darf langsam, wild, sanft, zärtlich, fordernd, aufnehmend, wie auch immer es sich gut für BEIDE anfühlt, sein
  • es darf ein Spiel sein, in dem es nur Gewinner gibt!
  • es dürfen sich beide ihrer Lust hingeben und diese vom Gegenüber annehmen 
  • es darf wie ein Tanz sein, wie eine Melodie, wie ein Orchester , in dem einer den Ton gibt und der andere die Musik aufnimmt und weiter spielt und umgekehrt
  • es ist IMMER ein Duett aus 2 Solisten, die miteinander in der Melodie verschmelzen

Dazu gehören die Körpersprache, der alltägliche Umgang miteinander, das eigene Wissen um seine Lust und die echten und wahren Bedürfnisse (womit wir wieder am Anfang wären) 😉 Es geht nie darum ein toller Hecht zu sein oder die Verführerin überhaupt. Es geht um das gemeinsame Lied beim Sex, den Takt, den Rhythmus, den Spannungsbogen und das Geben und Nehmen von Freude, Lust und Liebe. Hiermit ist die Liebe zu dir selbst gemeint, denn ohne sie, wird es nie dein Lieblingslied und Ohrwurm werden 😉

Falls du dir Hilfe holen und meine Unterstützung dabei haben möchtest, biete ich dir gerne ein kostenloses Strategiegespräch an und freue mich auf dich <3

Ich wünsche dir erfüllten Sex und alles Liebe und Lebe wie ein Diamant: Einzigartig. Kostbar. Brilliant.
Alles Liebe,
Andrea