Mach unter keinen Umständen diese 3 Fehler um glücklich zu werden

 

Du hast inzwischen eine gewisse Lebensreife erlangt, hast schon eine Menge Lebenserfahrung auf dem Puckel (auch wenn du noch jung bist 🙂 ) und trotzdem bist du noch auf der Suche nach etwas mehr?

  • Darf es noch etwas mehr Glück sein, weil du meinst bisher noch nicht genug davon zu haben?
  • Darf es noch etwas mehr Liebe sein, weil du meinst davon noch kann man ja nie genug haben?
  • Darf es noch etwas mehr Geld sein, weil du davon überzeugt bist, dass Geld beruhigt und du dann besser leben könntest?
  • Darf es noch etwas mehr Freiheit sein, weil du dich dann noch mehr entfalten und verwirklichen kannst?
  • Darf es noch etwas mehr Schönheit sein, weil du glaubst dann endlich den richtigen Partner zu bekommen?
  • Darf es noch etwas mehr sein…

Sei ehrlich, wie oft ertappst du dich bei dem Gedanken von irgendwas noch etwas mehr haben zu wollen? Ich nehme mich dabei überhaupt nicht aus. Ich denke auch es wäre super noch mehr Erfolg zu haben, noch gesünder zu sein, noch toller wohnen zu können… Aber ich habe die Energie darin verändert, weil ich erkannt habe, dass mich diese 3 Fehler nicht weiter gebracht haben.

1. Fehler: du bleibst in der Sehnsucht

In dem Wort steckt eigentlich schon der Fehler drin, denn alles was aus einer Sucht heraus passiert, führt langfristig in eine Sackgasse. Immer wenn du die „Sehnsucht“ nach etwas verspürst, bist du definitiv im Mangel.

  • Das was du denkst, bist du
  • Das was du bist, strahlst du aus
  • Das was du ausstrahlst ziehst du in dein Leben    (Buddha)

Also wenn du im Mangel bist ziehst du was an? MANGEL! Und das macht definitiv nicht glücklich! TIPP:  Gehe in die SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT Sei dir sicher, dass du genau das bekommst, was du dir wünschst, weil du es ja so denkst und fühlst und somit auch ausstrahlst. Ist wie mit den Parkplätzen 🙂 (Menschen die mich kennen wissen, ich parke IMMER vor der Tür 🙂 ) Früher habe ich sehnsüchtig auf mein Haus auf Ibiza geguckt (also das Haus weiß jetzt noch nichts von dem Besitzerwechsel :-), aber dies Jahr habe ich einfach nur nach dem Rechten gesehen und mal kurz vorbei geschaut, ob alles okay ist. Es ist inzwischen völlig selbstverständlich, dass ich bald am Meer leben und arbeiten werde. (vielleicht wird es nicht unbedingt die Villa, aber es wird sich genauso gut anfühlen! 🙂 Das hat eine völlig andere Energie!!!!!!!!

2. Fehler: du triffst aus Angst die falschen Entscheidungen

Die meisten Ängste sind erworben und resultieren aus alten Erlebnissen oder Prägungen. Sie haben oft mit dem hier und heute rein gar nichts mehr zu tun. In uns fühlen sie sich aber immer noch total real an und sie behaupten häufig standhaft ihren Platz. Dabei frage dich doch manchmal einfach ganz ehrlich:

  • Bin ich jetzt wirklich in Gefahr, könnte ich wirklich sterben? (in einem Land wie Deutschland????)
  • Bin ich gleich wirklich vollkommen alleine auf der Welt und es gibt rein niemanden mehr? (bei der Anzahl von Milliarden Menschen auf der Welt?)
  • Hat mein Leben denn wirklich überhaupt keinen Sinn mehr, nicht mal für jemand anderen wie Kinder, Partner, Hund…? (bei zig anderen möglichen Gründen?)
  • Ist meine Existenz wirklich weg und ich hätte nichts mehr zu essen und zu trinken (womit wir wieder bei der ersten Frage wären)

In der Regel kann man die meisten Ängste auf diese 3 Grundängste reduzieren. Mir hilft das sehr und nimmt fast jeder Krise den Dramahöhepunkt. Ich komme wieder auf den Boden der Tatsachen zurück und kann danach wieder klarer denken und meine Entscheidung anders treffen. Wäre ich letztes Jahr in der Existenzangst geblieben, hätte ich nie Haus verkauft, Job gekündigt,  und wäre nicht nach Köln gezogen. Dann hätte ich die beste Zeit meines Lebens bisher glatt verpasst! Kommst du alleine nicht aus der Angst heraus, hey, wozu hast du jetzt mich? Dann besiegen wir sie zusammen. Also Entkopplung ist der TIPP für deine Ängste 🙂 Und der nächste ist der letzte für heute und ist wirklich entscheidend:

3. Fehler: du liebst dich einfach nicht

Das ist der fatalste Fehler von allen. Wenn du dich nicht wirklich liebst, dann wirst du dauerhaft nicht glücklich werden. Wenn du im Inneren deinen Herzensraum nicht aufräumst und mit strahlendem Licht durchflutest, wird es auch im Außen immer dunkle Stellen geben.

  • du wirst an dir zweifeln
  • du wirst dir deinen Wert nicht bewusst machen
  • du wirst dir nie wichtig genug sein
  • du wirst dir nicht voll und ganz vertrauen
  • du wirst nicht nach außen strahlen und das in dein Leben ziehen, was du wirklich verdienst
  • du wirst dich nicht frei entfalten und verwirklichen, weil es immer gute Gründe dagegen geben wird

Mein TIPP: fange an dich selbst zu lieben und lebe wie ein Diamant: EINZIGARTIG. KOSTBAR. BRILLIANT.  (kommt dir inzwischen vielleicht schon bekannt vor :-) ) Dann wirst du andere Erfahrungen machen und es wird immer genug von allem da sein! Du wirst Ziele haben, aber nicht aus der Sehnsucht heraus, sondern weil du sie verdienst und weil du unglaublich Bock drauf hast! Du willst nicht ans Meer, weil du es brauchst, sondern weil du Bock drauf hast. 🙂 Du willst keinen tollen Partner, weil du ihn zum glücklich sein brauchst, sondern weil du Bock drauf hast dein Glück zu teilen! Du willst das neue Auto nicht, weil du deinen Status damit aufpolieren musst, sondern weil du Bock auf das irre Fahrgefühl von Freiheit hast. Ganz andere Energie 🙂 Letzter TIPP: Aufgeben ist keine Option! Kopp in Sand stecken ist keine Option! Hinfallen – aufstehen – Krönchen richten und weitermachen! 🙂 Was genau hindert dich noch daran glücklich zu sein, zu funkeln und zu strahlen?

 Falls du dir Hilfe holen und meine Unterstützung dabei haben möchtest, biete ich dir gerne ein kostenloses Strategiegespräch an und freue mich auf dich <3

Ich wünsche dir alles Liebe und viel Erfolg bei der Vermeidung dieser Fehler und für dein Glück 🙂